Zum Hauptmenü Zum Inhalt

Institut für Suchtprävention (ISP) der Sucht- und Drogenkoordination Wien

Adresse:
Modecenterstraße 14 / Block B / 2. OG
1030 Wien
Telefon:
+43 1 4000 – 87338, – 87334 oder – 87320
Website:
www.isp.wien
E-Mail:
isp@sd-wien.at
Beschreibung:

Das Institut für Suchtprävention (ISP) ist die Landesfachstelle für Suchtprävention in Wien. Wesentliche Ziele der Suchtprävention sind, die Gesundheit zu fördern und Suchtentwicklung zu verhindern sowie Suchtgefahren frühzeitig zu erkennen. Aufgabe des ISP ist die Entwicklung, Koordination und Vernetzung der Suchtprävention in Wien. Es bietet ein Vielzahl von Maßnahmen und Fortbildungen für unterschiedliche Zielgruppen in verschiedenen Handlungsfeldern an.

Angebot:

Die Angebote des ISP beziehen sich sowohl auf legale psychoaktive Substanzen (z.B. Alkohol, Tabak) und illegale psychoaktive Substanzen (z.B. Cannabis) als auch auf verhaltensbezogenen Süchte (z.B. pathologisches Glücksspiel):

  • Fort- und Weiterbildung von MultiplikatorInnen, wie zum Beispiel PädagogInnen, JugendarbeiterInnen, Betriebsräte, Führungskräfte, SozialarbeiterInnen, PsychologInnen, Pflegefachkräfte, MedizinerInnen etc. zu Grundlagen und spezifischen Themenvertiefungen
  • Durchführung von Fachveranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen
  • Informationsmaterialien und Broschüren
  • Entwicklung von Modellprojekten
  • Beratung bei Maßnahmen
  • Digitale Maßnahmen und Selbsthilfeprogramme zur Konsumreduktion (z.B. www.canreduce.at, www.alkcoach.at)
Voraussetzungen:

Die meisten Angebote sind völlig kostenfrei und werden vom ISP finanziert und zur Verfügung gestellt. Nur bei einigen wenigen bestehen Teilnahmegebühren.

Zuletzt aktualisiert: 17.12.2020